Suche

Die 12 Fragen, die du dir unbedingt stellen solltest, als Einstieg in die Selbstfindung

Aktualisiert: Feb 9

Selbstfindung ist nur ein abstrakter Begriff, welchen wir oft nicht in konkrete Handlungen umsetzen können. Es ist herausfordernd, Selbstfindung in den Alltag zu integrieren und zwischen den vielen Verpflichtungen und Erledigungen Zeit für sie zu finden.


Doch ohne uns selbst zu finden, ohne uns selbst zu kennen und zu erkennen, was in uns verborgen ist, kann das Leben uns schnell grau vorkommen. Es kann an uns vorbeizischen, ohne dass wir das Gefühl haben, wirklich dran teilzunehemen und es zu genießen. Ohne dass wir das Gefühl haben, wirklich gelebt zu haben.


Wenn du nicht genau weißt, wie du das Thema Selbstfindung am besten angehen kannst und dich besser kennenlernen willst, werden dich die folgenden 12 Fragen auf dem Weg zu dir begleiten.

Einstieg in die Selbstfindung
Einstieg in die Selbstfindung

1) Was mag ich gerne?

(Nicht, was ist gut und was ist schlecht, sondern, was mag ich 😊)


2) Welche Aktivitäten machen mir Spaß / bringen mir Freude?


3) Welche Themen interessieren mich?

(Zu welchen Themen kannst du nie genug erfahren?)


4) Welches Essen mag ich am liebsten?

(Nicht, was ist gesund und was ist im Trend, sondern was schmeckt mir gut?)


5) Was würde ich gerne ausprobieren?

(Nicht, was hält meine Familie für richtig und was erwartet mein Partner von mir, sondern was willst ich machen?)


6) Welche Menschen bewundere ich?

(Nicht, wer ist anerkannt und hat einen guten Ruf, sondern mit welchem Menschen fühle ich mich verbunden und für wen verspüre ich tiefe Bewunderung? Für was?)


7) Auf welche Menschen bin ich neidisch?

(Hier zeigt sich insgeheim deine Bewunderung)


8) Welche Werte vertrete ich?

(was halte ich für wichtig im Leben)


9) Welche Wünsche habe ich?

(Wenn ich nur daran denke, wird es mir warm ums Herz und ein Lächeln breitet sich in meinem Gesicht aus)


10) Welche Träume habe ich?

(Wovon habe ich noch als Kind geträumt? Wie sieht das Leben meiner Träume aus, privat und beruflich? Stelle dir vor, du hast einen Zauberstab und nichts ist unmöglich. 😊)


11) Was würde ich gerne ändern in mir, in meinem Leben, in der Welt?


12) Welche Art Mensch möchte ich gerne sein?


Hier kann es schwer sein, Antworten zu finden, wenn man sich für diese Fragen nie Zeit genommen hat. Wenn man nach Vorstellungen und Erwartungen von anderen gelebt hat und sich die meiste Zeit angepasst hat, ist es nicht leicht, die wahren Antworten sofort aufzudecken.


Ausprobieren von Neuem und das Beobachten deiner Reaktion darauf ist sehr hilfreich in solchen Situationen. Erkunde dich. Lernen dich neu kennen und sei neugierig auf dich und darauf, was das Leben zu bieten hat.


Lese auch, "5 erste Schritte auf dem Weg zu dir (für jedes Lebensalter)“, und

"Umgang mit den Hürden auf dem Weg zu sich selbst".


Fotocredits an: marekuliasz. Find yourself and be that -self discovery concept - handwriting on a napkin with cup of coffee / shutterstock.com