Suche

15 Wege eine schöne Zeit mit sich allein zu verbringen (in Quarantäne)

Aktualisiert: Jan 17

Wir alle haben Dinge, die wir schon immer mal machen wollten, aber keine Zeit dafür fanden, Dinge die für uns wichtig sind, die aber warten können. Und weil so oft dringende Sachen dazwischen kommen, kann es schnell passieren, dass Monate und Jahre vergehen und wir anfangen, es zu vergessen, was für uns wichtig war und was wir unbedingt machen wollten.


Es kann sein, dass wir ein Buch lesen wollten, oder einen Film schauen wollten. Es kann sein, dass wir uns ein Skill antrainieren wollten oder uns mit einem besonderen Thema beschäftigen wollten, das uns neugierig macht.


Vielleicht wollten wir uns Zeit für uns selbst und für unsere Gesundheit nehmen. Vielleicht wollten wir lernen ein Instrument zu spielen, Tango zu tanzen oder Bilder zu bearbeiten.


Nun gibt es die Möglichkeit, dich daran zu erinnern, was dir wichtig ist, wofür du nie Zeit hattest, was dich neugierieg macht, was dich inspiriert, was in dir Begeisterung erweckt.

Eine schöne Zeit in Quarantäne

1) Schreibe 5 Dinge auf, die dich interessieren – finde Informationen dazu online, in Foren, Videos, Blogs – lese, höre und sieh dir die Infos an, mit deinem Lieblingsgetränk unter einer Kuscheldecke


Mache es dir bequem und stöbere im Internet nach Infos zu deinen Lieblingsthemen. Sieh dir Googles Vorschläge dazu an. Schaue dir Videos an, lese Blogs oder höre Podcast zu diesen Themen. Schaue, was andere dazu zu sagen haben und diskutiere mit ihnen.


Heutzutage bietet dir das Internet sehr viele Möglichkeiten, dich zu informieren, auszutauschen und sogar fortzubilden. Du könntest dich in Foren oder Social Media Gruppen mit Gleichgesinnten austauschen und neue Einsichten gewinnen.


Du könntest Blogs kommentieren und eine Fragen zu bestimmten Thema loswerden. Du könntest einen Online-Kurs belegen oder dir per Video dir neue Skills aneignen, wie Klavierspielen, Zeichnen oder Kochen.


2) Finde einen interessanten Online-Kurs und mache ihn – via Udemy, LinkedIn, Coursera, Instagram, Blog

Online warten tausende Möglichkeiten auf dich, um dich fortzubilden und deinen Horizont zu erweitern.


Oft verbinden wir Fortbildung mit etwas Langweiligem, mit Zwang und Quälerei. Doch neues Wissen kann auch aufregend, spannend und erleuchtend sein.


Findest du ein Thema, das dein Interesse erweckt und von einem coolen Lektor vermittelt wird, mit Witz und Charme, so macht Fortbildung Spaß.


Durch das Aneignen von neuem Wissen oder neuen Skills steigerst du deinen Wert. Ob beruflich oder privat. Du wirst zu einem interessanteren Gesprächspartner oder zu einem wertvolleren Mitarbeiter. Du erhöhst deine Fähigkeiten Probleme zu lösen oder mit Schwierigkeiten umzugehen.


3) Sieh eine Serie oder einen Film an


Welche Filme schaust du besonders gerne? Welche Serien?

Suche online nach ähnlichen Filmen und Serien oder entdecke Filme, die du schon mal gesehen hast neu.


Sehr oft sehen wir Filme von einem neuen Blickwinkel, wenn wir uns weiterentwickeln, wenn wir sie uns nach Jahren mit neuen Erfahrungen und Erkenntnissen noch einmal ansehen.


4) Gestalte deine Wohnung neu / Miste aus und richte sie schön ein


Hast du in deiner Wohnung Möbel, Gegenstände oder Dekos, die dir nicht mehr wirklich zusagen? Hast du in deinem Kleiderschrank Kleidung oder Accessoires, die dir keine Freude mehr bereiten? Dann wird es höchste Zeit auszumisten.


Dinge, die in unseren Wohnungen rumstehen ohne Nutzen verschwenden Platz und Energie. Sie machen es uns schwer, das wahrzunehmen, was uns erfreut und das zu finden, wonach wir Ausschau halten.

Deshalb gibt es folgende Punkte, nach denen du deine Wohnung auf Trab bringen solltest:


  1. Entsorge alles, was abgelaufen ist (Medikamente, Gewürze, Backmischungen etc.)

  2. Entsorge alles, was nicht mehr funktioniert oder beschädigt ist oder lasse es reparieren (Haushaltsgeräte, angerostete Wäscheständer oder Badezimmermöbel etc.) Setze eine Frist für die Reparatur! (Beispielsweise: Ich lasse die Uhr innerhalb einer Woche reparieren. Wenn ich das nicht mache, werde ich sie entsorgen.)

  3. Entsorge alles, was keinen gebrauch hat oder hatte in dem letzten Jahr (Dosen, Deko, Schreibwaren, Cremes u. Ä. Es können auch größere Gegenstände sein, wie Fernseher, Lampen, Regale.)

  4. Entsorge Kleidung und Accessoires, die kaputt sind oder die du nicht mehr gerne trägst. (Sind sie momentan nicht ersetzbar, aber unbedingt notwendig, wie z.B. eine Winterjacke, dann behalte sie natürlich, aber mache dir bewusst, dass du nach einer Neuen Ausschau halten solltest.)

5) Verschicke Postkarten und kleine Briefe


Wer bekommt nicht gerne mal einen nicht maschinell erstelltes Schreiben, sondern ein handschriftliches?


Zwischen den vielen Werbeprospekten, Rechnungen und Bescheiden ist eine Grußkarte ein wahres Highlight. Ein Brief erwärmt das Herz und schenkt ein Lächeln für den ganzen Tag. Er trägt etwas Persönliches in sich, er vermittelt Liebe und einen individuellen Charme.


6) Werde kreativ – schreibe Gedichte, male Bilder, nehme ein Lied auf


Jeder von uns hat eine kreative Seite. Hast du deine schon entdeckt?

Vielleicht noch nicht. Dann wird es höchste Zeit!


Oft trauen wir uns nicht, kreativ zu sein, aus Angst, Fehler zu machen oder uns lächerlich zu machen. Doch in der Kreativität gibt es keine Fehler. Kreativität ist der Ausdruck von dir selbst. Es ist der Ausdruck von deiner Innenwelt. Er ist individuell und persönlich, so wie jeder von uns.

Du kannst deine Kreativität auf viele Art und Weisen ausleben. Du könntest kreativ werden in der Gestaltung deiner Wohnung oder in der Gestaltung deines Kleidungsstils.


Du könntest ein Bild malen, ohne Vorgaben, ohne Maßstäbe. Fühle in dich hinein und wähle eine Farbe, bringe sie so zu Papier, wie sie sich anfühlt. Fühle wieder in dich hinein und wähle den nächsten Pinselstrich. Fühle dein Gemälde, fühle dich und drücke dich aus, verbinde dich mit dem Bild oder schreibe ein Gedicht, schreibe eine Kurzgeschichte oder einen Song-Text.


Verwandle deine Emotionen in ein Kunstwerk. Es ist nicht nur etwas Schönes, sondern auch ein super Weg, seine Erfahrungen und Gefühle zu verarbeiten, sie zu verstehen und zu transformieren.


Viel Spaß dabei!


7) Werde nützlich für andere – was ist deine Expertise? Was kannst du besonders gut? – Schreibe einen Blog oder nimm einen Vlog dazu auf


Jeder von uns hat ein Thema, das ihn ganz besonders interessiert. Wir lesen darüber, sehen Filme oder bilden uns auf diesem Gebiet fort.


Gebe dein Wissen weiter. Kreiere einen Blog einen Vlog oder einen Online-Kurs und gebe dein Wissen und deine Begeisterung an andere Menschen weiter.


8) Koche etwas Leckeres (Neues)

Kochen ist eine tolle Art und Weise kreativ zu sein. Peppe ein Rezept mit neuen Ideen auf. Probiere dein Lieblingsessen aus einem Restaurant nachzukochen oder finde ein interessantes Rezept online.


Viele Rezepte sind auch mit einem Video verknüpft, in dem du eine Schritt für Schritt Anleitung zum Nachmachen findest. So einfach und interessant kann Kochen sein!


9) Backe etwas

Besonders zu Weihnachten ist backen eine super Möglichkeit, um Gemütlichkeit in sein Haus zu bringen. Vielleicht gibt es ein traditionelles Gebäck, das du noch aus deiner Kindheit kennst und das dich an Zuhause erinnert. Vielleicht findest du ein tolles neues Rezept online mit Video.


Backen steigert deine feminine Energie. Es verhilft dir deine Geduld zu stärken und deine Weichheit zu fördern. Backen erweckt Herzlichkeit und Liebe in dir.


10) Mache einen Spa-Tag zuhause – Schaumbad mit Kerzen, Glühwein, Keksen und schöner Musik, wärmt nicht nur den Körper, sondern auch die Seele


Was gibt es Schöneres als Spa? Dafür musst du nicht in ein Wellnesshotel oder in ein Spa-Studio.


Lasse dir zuhause die Badewanne ein. Schmücke sie mit Blüten oder bereite dir ein Schaumbad vor.


Ein Gläschen Wein dazu oder ein

schöner Cappuccino mit Baileys und schöner Musik im Hintergrund und schon bist du auf Wolke sieben.


Du hast keine Badewanne? Kein Problem!

Mache es dir bequem auf deiner Cauch oder auf der Matte mit einer Kuscheldecke, einer Gesichtsmaske und Duftkerzen. Schließe deine Augen und stelle dir vor, einer deiner Träume ist wahr geworden. Sieh dich in jedem Detail, wie du es lebst, fühle, wie es sich anfühlt, sehe die Veränderung in dir und in deinem Leben.


Genieße es!


11) Mache dir eine schöne Zeit in Quarantäne - Meditiere und Visualisiere deine Träume


Entspanne dich und fokussiere dich voll und ganz auf den jetzigen Moment. Es ist eine super Übung, um deine Aufmerksamkeit zu schulen, um deine Konzentration zu verbessern und um die Kontrolle über deine Gedanken zu gewinnen.


Nimm deinen Atem wahr. Nimm die Geräusche in deiner Umgebung wahr. Nimm die Empfindungen auf deiner Haut und in deinem Körper wahr. Erkenne deine Gefühle und Gedanken, ohne sie zu bewerten oder an ihnen festzuhalten.

Schenke deinen Gefühlen Beachtung und lasse sie los. Lasse sie zu und beobachte sie. Oft wollen Gefühle nur gefühlt werden. Sie wollen dir ein Signal schicken. Haben sie das getan, so können sie wieder gehen.


Lasse deine Gedanken an dir vorbeiziehen, wie Wolken am Himmel. Sehe sie von einer Entfernung an, so als ob sie dir nicht gehören, so als ob du sie auswählen kannst. Wähle die aus, die du gerne behalten möchtest und lasse die weiterziehen, die dir nicht gut tun.

Kreiere bewusst neue Gedanken, die du denken möchtest, die dich weiterbringen, die dir gut tun.


Beobachte, wie Körperempfindungen kommen und gehen, ohne dass du etwas dafür tun musst. Beobachte, wie dein Atem in den Körper einfließt und aus deinem Körper rausfließt, ohne dass du etwas dafür tun musst.


Fällt es dir noch schwer, dich auf deinen Körper und auf deinen Atem zu fokussieren, so kannst du eine geführte Meditation machen. Bei YouTube gibt es verschiedene Videos mit geführten Meditationen, die dich anleiten und dir dabei helfen, deine Aufmerksamkeit besser zu trainieren. Finde die passende für dich. Eine, der du gut folgen kannst und die sich angenehm für dich anfühlt.


Ebenso kannst du deine Vorstellungskraft trainieren, indem du visualisierst. Stelle dir die erwünschten Zustände vor und empfinde sie in deinem Körper nach. Stelle dir die erwünschten Ereignisse vor und sehe sie in jedem Detail, wie sie stattfinden, was sie mit dir machen und mit den Menschen um dich herum. Wie verändern sie dein Leben? Wie fühlen sie sich für dich an? Was geschieht mit dir?


12) Rufe jemanden an

Während der Quarantäne kann es schwer werden, jemanden zu besuchen, besonders wenn die Person weit entfernt ist. Doch wir haben trotzdem viele Möglichkeiten, miteinander zu kommunizieren.


Video-Anrufe können sich wie ein echtes Treffen anfühlen, wenn wir es richtig anstellen.


Bereite dir etwas Leckeres zu und verabrede dich zum Essen oder koche einen lecker duftenden Tee, mache es dir gemütlich mit deiner Freundin oder deinem Opa und plaudert los.


13) Tanze in deinen 4 Wänden

Tanzen steigert nicht nur die Laune sondern fördert auch die Gesundheit und die Fitness. Der Kreislauf kommt in Schwung und du fühlst dich gleich viel lebendiger. Du steigerst dein Energielevel und bekommst neue Kräfte.


Mache Musik auch an beim Aufräumen, beim Kochen oder beim Putzen. So geht es viel schneller voran und der Prozess bereitet viel mehr Vergnügen.


Und auch wenn du den Haushalt erledigt hast, schalte deine Lieblingsmusik an und bewege dich dazu, so wie es sich gerade gut anfühlt - zuhause sieht dich wirklich keiner. ;)





14) Bestelle Essen aus deinem Lieblingsrestaurant und mache dich schick, als ob du ausgehen würdest

Wenn du zuhause bist und auch wenn du alleine bist, heißt es nicht, dass du nicht auf dein Aussehen achten solltest. Machen wir uns schick und pflegen unseren Körper, so fühlen wir uns gleich viel besser.


Oft haben wir die Angewohnheit, uns besonders viel Mühe zu geben für andere, aber nicht für uns.


Kochen wir für jemanden, so geben wir unser Bestes, richten es schön an und machen schon fast ein Kunstwerk daraus. Essen wir allein, so schmeißen wir schnell etwas in uns, ohne es einmal aufzuwärmen.


Gehen wir aus, so machen wir uns stundenlang schick. Sind wir zuhause, ziehen wir unser Pyjama nicht einmal um.


Unterbreche diese Gewohnheit. Mache dich schick für dich selbst. Mache aus dem Essen ein Kunstwerk für dich selbst. Gönne dir etwas tolles, weil du es bist. Gewöhne dich an das Beste und mache aus dir das Beste - für dich!


15) Schaue dich online nach neuen Verdienstmöglichkeiten um

Online gibt es nicht nur Möglichkeiten, sich zu entspannen und fortzubilden, sondern auch echtes Einkommen zu generieren.


Als Freelancer kannst du beispielsweise neue kleine Aufgaben für jemanden erledigen, wie Copywriting, Programmieren, Videobearbeitung und vieles mehr.


So kannst du ausprobieren, was du schon immer mal ausprobieren wolltest und dich in neuen Tätigkeiten neuentdecken.



Lese auch „5 Möglichkeiten, online Geld zu verdienen und sich neu zu entdecken“, um neue Ideen zu bekommen, wie das geht.




Bilder von Depositphotos.com

Für interessanten Input folge mir auf

Facebook und Instagram

  • Facebook
  • Instagram

© 2021, Share Joy. Lina Zolotarova