Suche

3 Übungen, die dir helfen dich kennen zu lernen

Aktualisiert: 23. Sept 2018




1. Emotionaler Intellekt


Nehme dir ein Blatt Papier und male drei Spalten.


Spalte Nr. 1 - Gefühle

Spalte Nr. 2 - Gedanken

Spalte Nr. 3 - Aktivität


Stelle deinen Wecker auf stündlichen Alarm und fülle jede Stunde diese drei Spalten aus.


In die erste Spalte, schreibe alle Gefühle auf, die du in diesem Moment verspürst. Wenn du keinen passenden Namen für ein Gefühl findest, erfinde einen. Es ist wichtig hierbei, keine Gefühle unbeachtet zu lassen.

In die zweite Spalte, schreibe alle Gedanken auf, die du bei dir beobachtest.

In die dritte Spalte, schreibe die Aktivität auf, mit der du dich gerade beschäftigst.


Für fortgeschrittene gibt es ein Extra. Fülle alles genauso aus und ergänze die Gefühle, Gedanken und Aktivitäten der letzten Stunde.


Diese Übung kann auch helfen Ziele zu erreichen. In diesem Fall ersetzen wir die erste Spalte durch eine Spalte mit der Überschrift - Ziel.


2. Wieso?


Bei starken Empfindungen nehme dir Zeit sie kurz schriftlich zu erfassen und möglichst genau die Situation zu beschreiben, in der du dich gerade befindest. Versuche zu erkennen wann die Emotionen aufgetreten sind und was sie ausgelöst hat.

Im nächsten Schritt, könntest du dir Gedanken darüber machen, wie du die Auslöser umgehen kannst oder wie du anders auf sie reagieren kannst.


3. Vergnügen-Liste


Schreibe eine Liste mit den Dingen auf, die dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, von denen deine Seele erstrahlt. Es können Sachen oder Tätigkeiten sein. Es können Dinge sein, in denen du Sinn siehst oder die dich ohne weiteres erfüllen und dein Leben schöner machen.

Jeden Tag tue mindestens eine von ihnen und beobachte genau deine Reaktionen.


Fange an - lebe, liebe, lache, share joy!


© 2020, share joy. All rights reserved.